Zollanlage in Brig-Glis

Das Bundesamt für Bauten und Logistik (BBL) baut in Brig-Glis eine neue Zollanlage. Der dreigeschossige Neubau soll an verkehrstechnisch günstiger Lage für eine zeitgemässe Infrastruktur für das Grenzwachtkorps und den zivilen Zoll sorgen.

Die für den Grenzverkehr auf der Simplon-Achse (Strasse und Schiene) zuständigen Einheiten des zivilen Zolls und des Grenzwachtkorps erfüllen ihre Aufgaben heute von unterschiedlichen operativen Zentren aus. Deren Kapazitätsgrenzen sind aufgrund der Zunahme des grenzüberschreitenden Handels und des privaten Personenverkehrs erreicht. Mit dem Neubau der Zollanlage in der Gewerbezone der Stadtgemeinde Brig-Glis wird der notwendige Platz für Personal und Fahrzeuge sowie eine zeitgemässe Infrastruktur für die vielfältigen Aufgaben von Grenzwachtkorps und zivilem Zoll an verkehrstechnisch günstiger Lage geschaffen.

Das Bauprojekt, Resultat eines Anfang 2012 abgeschlossenen Architekturwettbewerbs, geht in seiner Konzeption auf die Situation des Zolls als Durchgangsort ein. Das dreigeschossige Gebäude setzt einen städtebaulichen Akzent am Ortseingang von Brig-Glis. Die Zollanlage umfasst neben den Räumlichkeiten für Grenzwacht und zivilen Zoll auch Räumlichkeiten für Speditionsfirmen sowie Aussenanlagen mit der notwendigen Infrastruktur zur Durchführung von Kontrollen. Der Bau der neuen Zollanlage erfolgt im Rahmen der Nachhaltigkeitsstrategie des Bundes im MINERGIE-P-ECO®-Standard.

Aktuelles:
Die Bauparzelle liegt in der Überflutungszone der Rhone. Aus Gründen des Hochwasserschutzes sowie zur Verbesserung der Tragfähigkeit des Baugrundes wurden von Anfang April 2014 bis zum Juli 2014 Massnahmen zur Terrainvorbereitung durchgeführt.

Die Bauarbeiten für das Gebäude wurden im April 2015 begonnen.

Am 13. Mai 2015 fand die Grundsteinlegung statt. Den feierlichen Anlass begleiten Nationalrätin Viola Amherd, die projektbeteiligten Behörden sowie Vertreterinnen und Vertreter der Eidgenössischen Zollverwaltung, des Bundesamtes für Strassen sowie des Bundesamtes für Bauten und Logistik.

Nach knapp zwei Jahren Bauzeit konnte die neue Zollanlage in Brig-Glis einer sehr zufriedenen Zollverwaltung zur Nutzung übergeben werden. Die offizielle Eröffnung fand im April 2017 statt.

Projektleiterin Bauherr:
Claudia Hitschke, BBL

Architektur:
Albrecht Architekten AG SIA, Brig

Letzte Änderung 04.09.2017

https://www.bbl.admin.ch/content/bbl/de/home/themen/bauwesen/archiv/fruehere-beitraege-bauprojekte/zoll/zollanlage-in-brig-glis.html