Korea Architecture Award für Neubau der Schweizer Botschaft in Seoul

Das BBL ist zusammen mit dem Architekturbüro Burckhardt+Partner und dem lokalen Generalunternehmer EAN RNC Co., Ltd. für den Neubau der Schweizer Botschaft in Seoul mit dem Korea Architecture Excellence Award im Bereich Verwaltungsgebäude ausgezeichnet worden.

Der Neubau der Schweizer Botschaft ist eine zeitgenössische Interpretation des traditionellen koreanischen Hofhauses «Hanok». Diese wurde mit den hohen Anforderungen, die ein Botschaftsgebäude an repräsentative Architektur und Sicherheit stellt, in Einklang gebracht. Dafür werden die Beteiligten mit dem Korea Architecture Excellence Award für herausragende Verwaltungsgebäude gewürdigt.

Die im Mai dieses Jahres eröffnete Schweizer Botschaft liegt im aufstrebenden und dichtbesiedelten Stadtteil «New Town», der durch seine modernen Hochhäuser geprägt ist. Der Neubau ist in dieser Umgebung das einzige Gebäude, das in seiner Architektur den traditionellen Stil aufnimmt und neu interpretiert. Im Gebäude sind sowohl die Residenz des Botschafters als auch Repräsentationsräume und die Kanzlei untergebracht.

In der Umsetzung wurde lokale Handwerkskunst aufgegriffen. So wurde die Sichtbeton-Aussenfassade mit traditioneller koreanischer Holzschalung umgesetzt. Auch sind die in koreanischen Hofhäusern typischen Holzlamellen, die dem Sonnenschutz dienen und interessante Licht- und Schattenspiele bewirken, ein wichtiges Gestaltungselement der Botschaft.

Mit dem Korea Architecture Award werden jährlich herausragende Neubauten in Korea in den Kategorien Verwaltungs-, Wohnungs-, Privat- und Kleinbauten ausgezeichnet. Die Preisverleihung findet am 28. November 2019 in Seoul statt.

 

Letzte Änderung 28.11.2019

Zum Seitenanfang

https://www.bbl.admin.ch/content/bbl/de/home/bauten/bauwesen/aktuelle-bauprojekte/neubau-botschaft-seoul.html